Gastbeitrag: Nitrat

NitratAls wichtiger Nährstoff wird Nitrat in Pflanzen gespeichert, der Mensch nimmt diese chemische Verbindung mit pflanzlicher Kost, aber auch mit dem Trinkwasser auf. Außerdem wird Nitrat auch als Zusatzstoff in der Lebensmittelproduktion eingesetzt. Im menschlichen Organismus ist es aber auch ein Stoffwechselendprodukt. Eine gewisse Nitrataufnahme ist also für Mensch und Tier unumgänglich, und solange nicht permanent Grenzwerte überschritten werden, auch unbedenklich. Eine hohe Nitratbelastung kann allerdings zum gesundheitlichen Problem werden. Zu viel Nitrat gelangt dann ins Trinkwasser, wenn bereits das Grundwasser entsprechend belastet ist. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Gastbeitrag: Medikamente im Trinkwasser

Medikamente im TrinkwasserNeben Abwässer aus Industrie und Landwirtschaft werden auch nicht richtige entsorgte Medikamente immer mehr zu einem Problem. In Deutschland werden immer mehr Medikamente verschrieben. Nach eine Untersuchung des Wissenschaftlichen Instituts der Krankenkasse AOK nimmt jeder der rund 70 Millionen Versicherten durchschnittlich täglich 1,5 Medikamente zu sich. Das sind 100 Millionen pro Tag. Doch nicht sämtliche Inhaltsstoffe der Pillen, Zäpfchen und Tropfen werden vom menschlichen Organismus aufgenommen. Je nach Medikament und Patient werden bis zu 70 Prozent der Bestandteile über den Urin beziehungsweise über den Stuhl ausgeschieden. Diese Ausscheidungen landen in Deutschland zwar fast gänzlich in den kommunalen Kläranlagen, doch diese sind vielfach nicht in der Lage die verschiedensten Chemikalien tatsächlich zu entfernen. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (2 votes cast)

Gastbeitrag: Wasserfilter Aquaporine

Wasserfilter Aquaporine

Wasserfilter Aquaporine

Begriffe wie Osmose oder halbdurchlässige Membran haben schon viele gehört. Was aber bedeutet das genau? Wie gelangt Wasser in die Zelle und wie wird dieser Prozess genau vom Körper geregelt. Wasser ist das kleinste bestehende Molekül und hat verschiedene Eigenschaften, die der Körper in den Griff bekommen muss. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Martin und Frank

Frank und Martin

Frank und Martin

Meine Name ist Frank. Ein Mensch wie Du und ich. Geboren bin ich in München und ausgebildet wurde ich in Würzburg, wo ich auch meine Bekannte/n Martin kennengelernt habe. Heute teilen Martin und ich eine Leidenschaft: Wasser! Sauberes Wasser hat mein Leben sehr verändert. Martin hat mich gebeten etwas über mich zu schreiben und ich Danke Martin, dass Sie mit die Möglichkeit gibt meine Geschichte aufzuschreiben! Gleich vorab. Alles was ich über Wasser weisem, weiß auch Martin. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (6 votes cast)

Gastbeitrag: Osmose

Osmose

Osmose

Treffen zwei Gase oder Flüssigkeiten aufeinander, findet mit der Zeit eine komplette Durchmischung statt. Diesen natürlich ablaufenden Prozess nennt man Diffusion (lat. diffundere „ausgießen“, „verstreuen“, „ausbreiten“). Die Ursache dafür ist die Zufallsbewegung der Teilchen infolge ihrer thermischen Energie. Osmose (gr. ὠσμός ōsmós „Eindringen“, „Stoß“, „Schub“, „Antrieb“) ist eine besondere Form der Diffusion. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.6/5 (9 votes cast)

Gastbeitrag Timo Krause: Dr. Louis Claude Vincent

Dr. Louis Claude Vincent

Dr. Louis Claude Vincent

Dr. Louis Claude Vincent wurde am 10. Januar 1906 im französischen Le Puy-en-Velay geboren. Er starb am 26. August 1988 in Marsat. Er studierte an der School of Public Works, wo er 1925 auch promovierte. Dr. Vincent ist Wasserbau-Ingenieur und Begründer der Bio-Elektronik. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

Gastbeitrag: Redewendungen zum blauen Gold Wasser

Leonardo da Vinci Quelle: Hannah Gleghorn

Leonardo da Vinci

Wasser beschäftigt die Menschheit von Anbeginn und es verwundert daher gar nicht, dass das blaue Gold immer wieder in Redewendungen und Zitaten von der Antike bis heute vorkommt. Die Sympathie reicht daher von Wasser als notwendigem Stoff bis hin zum Lebens-quell schlecht hin.

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (6 votes cast)

Gastbeitrag: Die Wassergefahr ist nicht zu sehen

Wassergefahr

Wassergefahr

Es gibt ca. 30.000 Stoffe, die bei der industriellen Herstellung von Produkten eingesetzt werden und damit am Ende im Wasserkreislauf landen können. Es drängt sich daher die Frage auf, ob die in der Trinkwasserverordnung vorgeschriebenen Messungen von 32 Stoffen ausreichen kann. Gibt es eine Wassergefahr? Es ist beunruhigend, wenn die WHO über 200 Stoffe misst in den meisten europäischen Ländern dagegen nur so wenige Stoffe gemessen werden. Erschreckend wird das ganze, wenn man auf die Mineral- und Tafelwasserverordnung blickt. Hier sind es gerade mal 10 Stoffe, die geprüft werden müssen. (Immerhin ist das die Verordnung, die für die Kontrolle von explizit für Trinkwasser vorgesehenes Wasser beschlossen worden ist!)
Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

Der Wasserdoc meldet sich zum Dienst! Beratung seit 1977

Wasserexperte Martin Dürrwächter

Wasserexperte Martin Dürrwächter

Mein Name ist Martin Dürrwächter. Seit 1977 bin ich im „Gesundheitswesen“ tätig und seit 1985 mit meiner Ehefrau selbständig. Verschiedene Berufszweige von der Krankenpflege über die Masseur- und Physiotherapeutentätigkeit bis hin zur Heilpraktikerausbildung haben uns in dieser Zeit geprägt. Mittlerweile führen wir mit weiteren Angestellten sowie unserem eigenen Nachwuchs das Azuria Center in Kappelrodeck und in Achern. Dort bieten wir Oasen der Entspannung, der Regeneration, der Fitness sowie des Wohlfühlens und des guten Aussehens ebenso wie physiotherapeutische Anwendungen. Trinkwasser spielt dabei in allen Bereichen eine wichtige Rolle.
Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (6 votes cast)